Mit dem Punktesystem werden nach dem Fahrerlaubnisrecht Verstösse gegen die Strassenverkehrsordnung erfasst und sanktioniert.
Man unterscheidet zwischen Punkten für Ordnungswidrigkeiten und solchen aus Straftaten.

Punkteaufbau
Punkte gibt es ab 60 EUR Bussgeld.
Diese bleiben zwar teilweise wesentlich länger im Sündenregister stehen, ihre Löschung wird aber durch neue Verkehrsverstösse nicht verzögert.

1 Pkt = Schwerer Verstoss --> 2,5 Jahre
2 Pkt = Besonders schwerer Verstoss --> 5 Jahre
3 Pkt = Straftat --> 10 Jahre

Die Tilgung erfolgt in starren Fristen. Dies bedeutet, dass neue Verkehrssünden die Tilgung nicht hemmen können bzw. nicht zur Fristverlängerung bestehender Eintraege führen.

Im Fahreignungsregister mit dem Fahreignungs-Bewertungssystem kann man bis zu 8 Punkte sammeln, dann wird die Fahrerlaubnis entzogen.

1-3 Pkt --> keine Mitteilung an den Fahrerlaubnisinhaber
4-5 Pkt --> schriftliche Ermahnung; FES ist freiwillige Massnahme und reduziert die Punktezahl
6-7 Pkt --> schriftliche Verwarnung mit dem Hinweis, ein Fahreignungsseminar zu besuchen
8+ Pkt --> der Führerscheininhaber gilt als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen und die Fahrerlaubnis wird entzogen.

Ihren Punktestand können Sie beim Kraftfahrt-Bundesamt (www.kba.de) erfragen, indem Sie das dafür vorgesehene Formular herunter laden.